Vortrag am 07.02.2017 in der GLS Bank, Bochum

Kinderrechte sind Grundrechte!

Sind Kinderrechte in unserer Gesellschaft angekommen?

Eine offene und plurale Gesellschaft braucht einen klaren Werterahmen für unser demokratisches Zusammenleben. Und sie braucht einen Bildungs- und Entwicklungsweg zu Mitmenschlichkeit und Mitbürgerlichkeit.

Die Kinderrechte sind die Menschenrechte für Kinder. Deutschland hat vor 25 Jahren diese weitreichendste Menschenrechtserklärung ratifiziert. Damit hat sie die Geltung eines Bundesgesetzes und ist verbindliche Grundlage für die Entwicklung von Schule. Doch was bedeutet das für das Lernen und Leben in der Schule und die Orientierung an demokratischen Werten?

Sonja Student gibt in ihrem Vortrag sowohl einen orientierenden Überblick über das Thema als auch über die Praxis von Kinderrechteschulen und lädt zum Dialog ein, wie mitmenschliche und mitbürgerliche Kompetenzen in das Zentrum von Schulentwicklung gestellt werden können.

Sonja Student ist Gründerin und Vorsitzende des Vereins „Makista – Bildung für Kinderrechte und Demokratie“ und Mitherausgeberin des Buches „Kinderrechte in die Schule: Gleichheit, Schutz, Förderung, Partizipation“ (zusammen mit Prof. Lothar Krappmann und Prof. Wolfgang Edelstein). Sie leitet das Modellschulnetzwerk für Kinderrechte in Hessen und das länderübergreifende „16eins Netzwerk für Kinderrechte, Bildung und Demokratie“.

"Kinderrechte sind Grundrechte! Sind Kinderrechte in unserer Gesellschaft angekommen?"
Vortrag von Sonja Student
Dienstag, 07.02.2017, 19 Uhr -21.30 Uhr, Einlass 18.30 Uhr
GLS Bank Bochum, Christstraße 11, 6. Etage

Um Anmeldung wird gebeten.